PUBLIKATIONEN

25 Ideen für den industriellen Mittelstand (2019)
Matthias Baumberger (Hrsg.)

ISBN: 978-3-280-05711-7

Der industrielle Mittelstand ist das Rückgrat unserer Volkswirtschaften. Das „Forum industrieller Mittelstand“ (FIM) verschafft dem industriellen Mittelstand im deutschsprachigen Raum eine Plattform, um gemeinsam die Herausforderungen der Zeit zu bewältigen und die Zukunft mitzugestalten.

Das Buch «25 Ideen für den industriellen Mittelstand» ist nach dem «Manifest für den industriellen Mittelstand» (2012) die zweite Publikation von Matthias Baumberger im Rahmen des „Forums industrieller Mittelstand“. Darin präsentieren namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ihre Ideen für eine prosperierende Zukunft mittelständischer Unternehmen und zeigen der Politik mögliche Lösungsansätze auf, um die Rahmenbedingungen für den industriellen Mittelstand langfristig zu verändern.

Portrait

Matthias Baumberger studierte Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Chicago New York und Paris. Von 2005 bis 2007 arbeitete er als Projektmitarbeiter und Projektleiter bei „Avenir Suisse“. Seit 2007 amtet er als Direktor des „Verbandes der Schweizerischen Lack- und Farbenindustrie“ (VSLF), sowie seit 2018 des „Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie“ (VSS). Zwischen 2010 und 2016 war er Mitglied des Grossen Gemeinderats der Stadt Winterthur. Matthias Baumberger hat verschiedene Vorstands- und Stiftungsratsmandate in den Bereichen Kultur, Umwelt und Altersvorsorge inne. Er ist Gründer und Präsident des „Forums Industrieller Mittelstand“.

Manifest für den industriellen Mittelstand (2012)
Matthias Baumberger (Hrsg.)

ISBN: 978-3-602-14905-6

Mit dem Manifest fordert Matthias Baumberger, Herausgeber und Mitautor des Fachbuches „Manifest für den industriellen Mittelstand“, Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung auf, die aktuelle unbefriedigende Lage des industriellen Mittelstands, des Rückgrats unserer Volkswirtschaften, bewusster wahrzunehmen und die in der Publikation kritisierten Punkte der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen zü-gig zu verbessern. Dies ist eine notwendige Voraussetzung, damit sich die KMU im industriellen Sektor positiv entwickeln und so Arbeitsplätze und Lehrstellen anbieten können.

 Diesen Missstand klagt er an und zeigt anhand von sieben Forderungen auf, wie die KMU im Industriesektor gezielt gefördert werden können.

Um den genannten sieben Forderungen im "Manifest für den industriellen Mittelstand" Nachdruck zu verleihen, findet in unregelmässigen Abständen ein Forum für den industriellen Mittelstand statt, respektive hat sich die Institution des Forums Industrieller Mittelstand gebildet. Das Forum setzt sich nach wie vor für den Erhalt des zweiten Sektors ein, insbesondere den Erhalt der KMU im Sektor.

Kontakt

Büro

Rychenbergstrasse 267

CH-8404 Winterthur

Anrufen

Tel.: +41 (0)76 424 17 92

© 2019

Forum Industrieller Mittelstand